Ihre Steuerberatung in Lünen
Kanzlei Matthias Schmitz - Steuerberater

Infothek

Zurück zur Übersicht
Steuern / Lohnsteuer 
Freitag, 22.11.2019

Sachbezugswerte beschlossen

Der Bundesrat hat am 08.11.2019 die Sachbezugswerte 2020 beschlossen. Die amtlichen Sachbezugswerte werden jährlich an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Der Verbraucherpreisindex für Verpflegung ist um 2,8 % gestiegen, derjenige für Unterkunft oder Mieten stieg um 1,8 %.

Der Monatswert für Verpflegung wird ab 2020 auf 258 Euro angehoben. Damit sind für verbilligte oder unentgeltliche Mahlzeiten für ein Frühstück 1,80 Euro und für ein Mittag- oder Abendessen 3,40 Euro anzusetzen.

Ab 2020 wird der Wert für Unterkunft oder Mieten 235 Euro betragen. Der Wert der Unterkunft kann auch mit dem ortsüblichen Mietpreis bewertet werden, wenn der Tabellenwert nach Lage des Einzelfalls unbillig wäre. Kalendertäglich beträgt der Wert ab 2020 7,83 Euro.

Die Sachbezugswerte 2020 sind bereits ab dem ersten Abrechnungsmonat des Jahres 2020 maßgeblich. Sachbezüge sind 2020 in Höhe der neu festgesetzten Werte einheitlich sowohl steuer- als auch beitragspflichtig in der Sozialversicherung.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.